Große Trichtersilos

Trichtersilos sind vorgesehen für eine Zwischenlagerung von Getreide mit einem nachfolgenden Austrag über Gravitationsleitung ohne Einsatz von zusätzlichen Austragssystemen. Der Boden von Trichtersilos hat eine Neigung von 45° oder 60° und 66° für feuchte bzw. schwerrieselfähige Schüttgüter.

Das Fassungsvermögen von Trichtersilos:

  • Bodenneigung 45° — von 153 m³ bis 944 m³;
  • Bodenneigung 60° — von 181 m³ bis 908 m³.

Die vorhandenen Luken, Steigleitern und Ruhebühnen ermöglichen eine bequeme Wartung, Reinigung und Instandhaltung von Silobauteilen und -ausrüstung.

Nach der Abstimmung mit dem Kunden werden Verdichtungsringe mit den Stützen heißverzinkt oder mit Pulverfarbe beschichtet geliefert.

Die Silos können unter beliebigen Witterungsverhältnissen ohne zusätzliche Abdeckung betrieben werden.

SILOAUSSTATTUNG:

1
Silodach
2
Dachluke
3
Steigleiter von der Dachluke bis zur Dachspitze
4
Silowände
5
Wartungsluke an der Silowand
6
Wartungsbühne zur Wartungsluke an der Silowand
7
Äußere Steigleiter vom Boden bis zur Wartungsluke
8
Verdichtungsring
9
System für schonende Befüllung (optional)
10
Fördertechnik für den Austrag
11
Vibrationsboden (optional)
12
Lüfter
13
Belüftung für den Trichterboden
14
Dachluftleitungen
15
Dachdeflektorhaube

ERHÄLTLICHE NEIGUNGEN VOM TRICHTERBODEN:

zurück